KAMBODSCHA · LAOS

Faszination Südostasien

Laos und Kambodscha vereinen alle Vorstellungen und Schönheiten des fernen Asiens.

Mit 930 Bildern nehmen wir Sie mit auf eine Reise von den nebelverhangenen Ausläufern des Himalaya-Gebirges im Norden von Laos bis zum kulturellen Höhepunkt im tropischen Tiefland Kambodschas:  Wat Angkor und die nahegelegenen versunkenenTempelstätten im tropischen Dschungel von Kambodscha bilden die mystische Kulisse für tausende faszinierende Fotos.

Veranstaltungen

14.10.2021, 19:00 Uhr
Freiburg im Breisgau
30.01.2022, 18:00 Uhr
Friedrichshafen

2020 10 kambodscha laos munding diashows 017

Auf unserer Reise dienten der Mekong und seine Zuflüsse als roter Faden der Show. Verträumt und abgelegen liegen an den Ufern kleine malerische Dörfer wie Muang Ngoi oder Nong Khiao, sowie die aufstrebenden Hauptstädte Vientiane und Phnom Penh. Größter Anziehungspunkt an den Ufern des Mekongs ist das buddhistische Zentrum Luang Prabang im Norden von Laos. Luang Prabang zählt mit seinen traditionellen Wohnhäusern, den restaurierten Kolonialbauten und den 35 buddhistischen Klosteranlagen zu den schönsten Kleinstädten Asiens.

Ganz im Süden des Landes begeistern uns die tropischen Flusslandschaften mit ihren 4000 Inseln, wo wir eine Idylle wie aus einer anderen Welt vorfinden. Einzigartig ist auch das Leben auf dem größten Binnensee Südostasiens, dem Tonle Sap in Kambodscha. In schwimmenden Dörfern oder auf 7 Meter hohen Pfahlbauten lebt die Bevölkerung wie vor Jahrhunderten. Sie folgt den extrem schwankenden Wasserständen auf ihrer ganz eigenen Lebensweise. Die  Nähe zum See war ausschlaggebend für die Hochkultur von Angkor, die in Ihrer Blütezeit im 12.Jahrhundert die größte Stadt der Welt war, bevor sie knapp 100 Jahre später im Urwald versank. Im Jahr 1860  wurden die  Baudenkmäler wiederentdeckt und bis heute nur teilweise vom Dschungel befreit.

2020 10 kambodscha laos munding diashows 001

Wacklige Fahrten auf dem Bambuszug, Wasserschlachten zum Neujahrsfest, Delfinbeobachtungen, mysteriöse, meterhohe Tonkrüge und viele weitere Höhepunkte einer Reise durch Südostasien runden die 130 Minuten dauernde Show ab.

Nach dem Laos-Teil (70 Minuten) machen wir eine kurze Pause bevor wir dann in den zweiten Teil nach Kambodscha (60 Minuten) starten.

Laos

Wir beginnen unsere Reise im hohen Norden, wo morgendliche Nebelschwaden die Gebirgslandschaften verschleiern.

Wir reisen auf den Flüssen Nam Ou und Mekong, besuchen abgelegene Dörfer mit bunten Märkten und tauchen in die exotische Lebensweise der Bergbewohner ein.

2020 10 kambodscha laos munding diashows 027

Während unseres Aufenthaltes in der ehrwürdigen, alten Königsstadt Luang Prabang, dem religiösen Zentrum des Landes lernen wir vieles über die Philosophie und das Praktizieren des dort gelebten Buddhismus.

Auf der Ebene der Tonkrüge haben 2000 Jahre alte bis zu vier Meter hohe, mysteriöse Tongefäße trotz der amerikanischen Bombardierungen während des Vietnam-Krieges wie durch ein Wunder überlebt.

Rund um das Traveller-Zentrum Vang Vieng umrahmen goldene Reisfelder die steil aufragenden Karstfelsen und bilden die Kulisse für traumhafte Sonnenuntergänge.

In der laotischen Hauptstadt Vientiane verläuft der Lebensrhythmus trotz des modernen Einflusses immer noch sehr gemütlich. Der goldene Wat That Luang ist das bedeutenste Pilgerziel der buddhistischen Laoten.

Auf der Weiterreise in den Süden besuchen wir Thakek mit seiner urwüchsigen Umgebung und das Bolaven-Plateau, auf dem schon die französischen Kolonialherren Bananen, Kaffee und Tee anbauten.

Im tropischen Süden des Landes verzaubern uns der hoch über dem Mekong gelegene 500 Jahre alte Wat Phu-Tempel bei Champasak und die Inselwelt inmitten des bis zu 14 Kilometer breiten Mekongs. Insgesamt sollen es 4000 Inseln sein. Wenigstens 3 dieser Inseln umrunden wir mit dem Fahrrad, begeben uns auf Delfinbeobachtung und staunen über den mehrere Kilometer breiten Wasserfall, der die Wassermassen von Laos ins angrenzende Kambodscha stürzt.

Kambodscha

Nach dem Überqueren der Grenze schippern wir durch überflutete Wälder bis Stung Treng.

Ursprüngliches kambodschanisches Leben erwartet uns in Kompong Cham.

2016 01 thailand munding diashows 026

Wir besuchen die quirlige Hauptstadt Phnom Penh mit bunten Straßenmärkten, alter französischer Kolonialarchitektur und einer modernen Uferpromenade. Das Tuol Sleng Museum dagegen, erinnert an die Schreckensherrschaft der Roten Khmer.

Per Schiff geht´s weiter auf dem Tonle Sap Fluss, der uns in den Tonle Sap See bringt. Während der Regenzeit vergrößert sich dieser um das 8-fache und überflutet ein Drittel des Landes. Ein einmaliges Ökosystem.

Wir verlassen das Schiff bereits in K0mpong Chnang, besichtigen schwimmende Dörfer und fahren weiter bis Battambang.

Das Umland von Batttambang ist geprägt von idyllischen Reisfeldern und alten Bergheiligtümern. Die einzigartigen, wackligen Bambuszüge sind ein Überbleibsel aus der Nachkriegszeit.

Mit der schönsten und interessantesten Bootsfahrt Kambodschas setzen wir unsere Reise fort und erreichen Siem Reap.

Siem Reap dient uns als Ausgangspunkt für den Besuch exotischer Dörfer und natürlich für die Erkundung der Heiligtümer von Angkor. Nur wenige Kilometer entfernt liegen über 100, zum Teil vom tropischen Urwald überwucherte Tempelanlagen verstreut. Die berühmtesten Stätten, wie Wat Angkor mit seinen fünf markanten Türmen oder der Bayon-Tempel mit seinen 216 mystischen, in Stein gemeißelten Gesichtern, sind mittlerweile vom Buschwerk befreit.

Mit Bildern dieser eindrucksvollen 1000 Jahre alten Hochkultur beenden wir unsere Multivisions-Show und entlassen unser Publikum in die ruhige Nacht.

Viele weitere Eindrücke und Anregungen zum eigenen Erkunden werden Sie mit nach Hause nehmen.

Fotogalerie

Durch 930 Bildern, untermalt mit Musik und Live-Kommentar tauchen Sie in die Faszination dieser beiden Länder ein. In der Fotogalerie erhalten Sie einen ersten kurzen Überblick.

Auf Ihren Besuch freuen sich Kerstin und Manfred Munding.